Seitensprung

Diskret einen Seitensprung suchen

Ein knappes Drittel aller deutschen Männer und Frauen geben offen zu in ihrer Beziehung schon mindestens einen Seitensprung begangen zu haben oder sogar ein längeres Verhältnis zu haben. Das der Seitensprung dabei in der Regel eher geheim gehalten werden soll, liegt in der Natur der Sache.
Wer also einen Seitensprung in Erwägung zieht, sollte schon bei der Planung einen möglichst kühlen Kopf behalten und das Alibi für den Seitensprung so organisieren, dass es tatsächlich auch hartnäckigen Überprüfungen standhält.
Eine gute Möglichkeit für ein solches Alibi kann zum Beispiel die Anmeldung für einen Volkshochschulkurs sein. Bevor man wieder nach Hause kommt, ist es aber sinnvoll sich zu überlegen, "was heute gemacht wurde". Ungünstig ist es natürlich, wenn im gleichen Kurs Bekannte oder Freunde angemeldet sind.

Hier Kontakte finden:

Fast noch besser ist es sich in einem Verein für einen Bereich anzumelden, der den Partner überhaupt nicht interessiert, so ist auch die Gefahr das Er oder Sie "mal mitkommen" möchten eher gering. Und wenn es mal etwas später wird, war man eben mit den anderen noch etwas trinken. Als kurzfristiges Alibi kann auch mal gut eine Autopanne herhalten oder ein kurzfristig angesetztes Arbeitsessen. Und wer mit seinem Seitensprung gleich mal etwas mehr Zeit verbringen möchte, fährt eben auf eine Messe oder macht mit alten Freunden eine Wochenendtour. Allerdings kann es gefährlich sein, Freunde in das kleine Geheimnis einzuweihen, wenn man sich dann doch mal streitet, könnte das fatale Folgen haben. Welches Interesse am Thema Alibi für einen Seitensprung besteht, lässt sich daran erkennen, dass es inzwischen eine Vielzahl an Portalen im Internet gibt, die sich speziell dieser "Problematik" widmen.